Schöne Autorouten in NRW

 

[Startseite] // [Routenauswahl] // [Gästebuch] // [Impressum] // [Lokschuppen-Loh]

 

Rundreise Dortmund – Nahmer Schweiz

 

Unsere zirka 76 Kilometer lange Rundreise von Dortmund in die Nahmer Schweiz (und wieder zurück) beginnt im Dortmunder Süden. Über die Dortmunder Vororte Höchsten, Aplerbeck, Sölde, Sölderholz erreichen wir das schöne Schwerte an der Ruhr. Bereits auf dem Weg hierher ist die Gegend eher ländlich geprägt und es zeigen sich erste Hügel. Kurz vor Schwerte öffnet sich das Sauerland und ermöglicht einen ersten Blick in die Ferne. Wir folgen dem Straßenverlauf der B236 und langsam wird die Strecke anspruchsvoller, denn die ersten schönen Kurven folgen. Nach einer Weile werden die Orte Letmathe und Hohenlimburg erreicht, wo sich noch heute zahlreiche „alte Industrie“ findet. So durchqueren wir in Hohenlimburg beispielsweise ein altes Industriegelände und anschließend die Bahnstrecke nach Siegen bzw. Hagen.

 

Nun beginnt der „Aufstieg“ über einen schmalen Bergpass mit zahlreichen Kurven und Steigungen. Die Straße führt teilweise direkt am Berghang entlang und gibt einen tollen Ausblick auf Hohenlimburg frei. Nach einigen Kilometern sind wir bereits auf 400 Metern Höhe. Die Route führt direkt an einem großen Windrad vorbei. Von hier sind Spaziergänge durch den Wald mit Talblick möglich.

 

Windrad Hohenlimburg

 

Die Route führt weiter durch den kleinen Ort Wiblingwerde. Nach weiteren Kilometern ist ein kleiner Umweg zu den Brenscheider Mühlen möglich. Am beschilderten Parkplatz lädt ein rustikales Waldlokal zum Verweilen ein. Auch ein Spaziergang zu den Forellenteichen lohnt. Um der hier beschriebenen Route weiter zu folgen, muss wieder der Rückweg zur Hauptstraße genommen werden. Von hier ist es nicht mehr weit, bis wir den Parkplatz des Wildgeheges erreichen. Wer mag, kann hier einige Zeit pausieren und einen Rundgang unternehmen. Wir fahren weiter auf der Hauptstraße, bis die Abzweigung ist Nahmertal erreicht wird. Mehrmals begegnet uns die Sauerlandline-A45, die wir unterqueren. Die Wege werden jetzt immer schmaler und es folgen mehrere Spitzkehren.

 

Brenscheider Mühle 1 Brenscheider Mühle 2

 

Ab hier führt unser Weg durch das wildromantische Nahmertal, das zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz ausstrahlt. Nachdem das Tal hinter uns liegt, wird wieder Hohenlimburg erreicht. Es folgt eine kurze Stadtdurchfahrt und die Bahnstrecke wird auf einer neu erbauten Brücke überquert. Hier kann sich jeder aussuchen, ob er Hohenlimburg gut findet. Es ist grenzwertig, denn viele Gebäude und Läden stehen leer und verfallen. Unser Weg führt nun für eine kurze Zeit durch das Lennetal. Hier wird es langsam flacher, es ist aber immer noch sehr ländlich. Nach der Überquerung der Ruhr und der Ruhrwiesen erreichen wir Westhofen und schließlich wieder Schwerte. Vorbei am dortigen Bahnhof führt die Route noch durch das Steinbachtal, das direkt an der A1 liegt und ländliche Dortmunder Vororte. Nun ist es nicht mehr weit und Dortmund Höchsten wird erreicht. Unsere Rundreise ist beendet.

 

Brenscheider Mühle 3

 

Weitere Infos und Unterlagen zur Rundreise:

Schwierigkeit: Stern_GIFa.gif Stern_GIFa.gif Stern_GIFa.gif Stern_GIFa.gif Stern_GIFb.gif

Streckenlänge: ~ 76 Kilometer

Fahrtzeit (ohne Pausen): 1 ½ bis 2 Stunden

 

[Streckenübersicht mit detaillierter Beschreibung]

 

[Roadbook downloaden]

 

© 2013 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.