005.jpg

 

006.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

007.jpg

 

008.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Zoo Duisburg (Teil 1)

Durch die A3 zweigeteilter Park mit eigener Delfinshow.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

image002.jpg

 

[Video: Duisburger Delfin- und Schopfgibbonshow]

 

image015.jpg

 

Hier erhalten Sie einen kurzen Einblick in die Duisburger Delfinvorführung. Außerdem stimmen zwei Schopfgibbons ein lautes Hupkonzert an. 

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

Icon_Seite1.GIF Icon_Seite2.GIF

 

Der Duisburger Zoo besitzt eines der drei letzten Delfinarien in Deutschland, denn 2012 soll das Delfinarium in Münster geschlossen werden. Danach gibt es Delfine nur noch an zwei Standorten zu bewundern, in Nürnberg (wo die Delfine ein neues modernes Zuhause bekommen) oder eben in Duisburg. Man kann Freund oder Feind der Delfinhaltung sein, die Shows der „scheinbar immer lächelnden“ Delfine sind beeindruckend und dennoch umstritten. Trotzdem wollten wir den Tag neutral begehen und uns den Zoo mit eigenen Augen ansehen. Was hat der Zoo, der durch die Autobahn 3 in zwei Bereiche geteilt wird, sonst noch zu bieten? Aufgrund der Menge an Fotos ist dieser Bericht in zwei Seiten aufgeteilt.

 

Zoo Duisburg

Der Duisburger Zoo besitzt zwei Eingänge, den Haupteingang sowie den Nebeneingang am Delfinarium (hier ist der Haupteingang zu sehen).

 

Zoo Duisburg

Lageplan des Zoo Duisburg: Gut zu sehen ist hier die Schneise der A3, die den Park in zwei Bereiche teilt. Unser Rundgang beginnt am Haupteingang (roter Pfeil).

 

Zoo Duisburg

Direkt am Eingang lockt das Giraffenhaus die Besucher an. An diesem schönen und warmen Frühlingstag genießen die Tiere allerdings die Sonne.

 

Zoo Duisburg

Der Hunger muss gestillt werden.

 

Zoo Duisburg

Freigelände der Giraffen.

 

Zoo Duisburg

Auch die Elefanten zog es nach draußen.

 

Zoo Duisburg

Gegen Mittag sollten die Riesenotter gefüttert werden. Diese wurden schon unruhig und machten einen mächtigen Lärm.

 

Zoo Duisburg

Als dann jeder seinen Fisch bekam, gab es keine Streitigkeiten. Jedes Tier verspeiste genüsslich seinen eigenen Fisch.

 

Zoo Duisburg

Natur.

 

Zoo Duisburg

Ihm scheint es zu schmecken.

 

Zoo Duisburg

Diese urzeitlichen Tiere sind Meister der Tarnung.

 

Zoo Duisburg

In der Tropenhalle „Rio Negro“ konnten wir diese zwei Schollen beobachten. Hierbei handelt es sich wohl um Männlein und Weiblein.

 

Zoo Duisburg

In diesen schön gestalteten Becken sollten ursprünglich zwei Amazonas-Flussdelfine leben. Kurz nach der Eröffnung starb eines der beiden schon älteren Tiere. Leider konnten wir den Einzelgänger nicht entdecken.  Immerhin kann man im Wasser viele kleine Neon-Fische erkennen.

 

Zoo Duisburg

Blick auf eines der beiden Becken. Eine besondere Erfahrung ist das Klima im Tropenhaus. Während es am Beckenrand noch relativ „angenehm“ aber dennoch sehr warm ist, kann man das richtige Tropenklima in einer höher gelegenen Blockhütte inkl. Baumsteg erleben. Die Luft dort ist extrem dünn, sodass man es nicht lange in dem Bereich aushalten kann.

 

Zoo Duisburg

Die Schildkröteninsel.

 

Zoo Duisburg

Machen Schildkröten gerne: In der Sonne baden.

 

Zoo Duisburg

Bei den Zwergottern geht es da schon etwas gemächlicher zu (im Gegensatz zu ihren großen Brüdern, den Riesenottern).

 

Zoo Duisburg

Passend zum Schuh setzte sich dieser Käfer auf mein Bein.

 

Zoo Duisburg

Dass man die A3 überquert erkennt man hauptsächlich am Geräuschpegel. Ansonsten wurde die Brücke schon begrünt. Der Aussichtspunkt bietet einen Ausblick auf die Autobahn.

 

Zoo Duisburg

Dieser kleine Affe im Äquatorium/Affenhaus wirkt irgendwie traurig.

 

Zoo Duisburg

Blick in das Affenhaus.

 

Zoo Duisburg

Dieser Bärenstummelaffe benutzt Hände und Füße… aber was macht er da?

 

Zoo Duisburg

Die Flachlandgorillas versteckten sich an diesem Tage. Nur den „Chef“ persönlich konnten wir im Dickicht dösen sehen.

 

Zoo Duisburg

Nein, das ist nicht Lilo aus der bekannten MDR-Tiersendung. Die stammt nämlich aus dem Leipziger Zoo. Diesen kleinen Panda kann ich leider nicht mit Namen nennen.

 

Zoo Duisburg

Haupteingang des chinesischen Garten.

 

Zoo Duisburg

Kleine Pagode inmitten des Gartens.

 

Zoo Duisburg

An einem See liegt dieses nicht begehbare Gebäude.

 

Zoo Duisburg

Meiner Fledermaus auf der chinesischen Brücke.

 

Zoo Duisburg

Impressionen.

 

Zoo Duisburg

Blick auf die Steinbrücke.

 

Zoo Duisburg

In der Nähe des Delfinariums befindet sich die Tiger-Anlage. Leider waren die Tiger an diesem Tag verschwunden, wir konnten den ganzen Tag keine sichten. Auf Seite 2 lesen Sie den zweiten Teil des Berichts.

 

Icon_Seite1.GIF Icon_Seite2.GIF

 

 

 

 

 

© 2011 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.