001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Vogelpark Niendorf

Der natürlichste Vogelpark in Deutschland.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

Zu einem Ostseeurlaub in Schleswig-Holstein gehört natürlich auch ein Besuch des schönen Vogelparks in Niendorf (Ortsteil von Timmendorfer Strand). Und so stand bei schönem Wetter im August 2010 (schönes Wetter war im August eher Mangelware) der Besuch des Parks auf dem Programm. Wir waren überrascht, wie groß doch der gesamte Park war und wie gut man die edlen Eulen beobachten konnte. Leider sind mir kaum bis gar keine Namen in Erinnerung geblieben, sodass ich die meisten Vögel nicht namentlich nennen kann.

 

Vogelpark Niendorf

Schon am Eingang zeigt sich, wer hier der „Herr im Haus“ ist: Die Eule. Der Park beherbergt die umfangreichste Eulensammlung der Welt.

 

Vogelpark Niendorf

Noch konnte ich nicht wissen, dass nach dem Besuch die Eulen zu meinen Lieblingstieren gehören würden.

 

Vogelpark Niendorf

Dieser Vogel ähnelt stark einer Taube.

 

Vogelpark Niendorf

Auch im Park vertreten sind zahlreiche Flamingos.

 

Vogelpark Niendorf

So kennt man ihn: Der Weiß-Storch auf einem Nest. Bring er wohl das nächste Baby?

 

Vogelpark Niendorf

Huch, da sind ja noch mehr.

 

Vogelpark Niendorf

Der Park gliedert sich in zwei „Themenrouten“ die unabhängig voneinander begangen werden können.

 

Vogelpark Niendorf

Ruhige Gegenden laden zum verweilen ein.

 

Vogelpark Niendorf

Diese frechen Kollegen trafen wir mehrmals an: Raben und Krähen sind ja bekanntlich sehr schlaue Tiere. Dieser klaut hier einfach einer Ente das Futter und schaut auch noch frech in die Kamera.

 

Vogelpark Niendorf

Dieser bildhübsche Steinkauz posiert regelrecht für die Kamera.

 

Vogelpark Niendorf

Er wollte wohl seine Ruhe haben und „fauchte“ uns an.

 

Vogelpark Niendorf

Schau mir in die Augen.

 

Vogelpark Niendorf

Kameras scheinen diesen Uhu wohl nicht vom Schlaf abzuhalten.

 

Vogelpark Niendorf

Auch an der Ostsee dabei: Rüder der Rabe.

 

Vogelpark Niendorf

Haben sich die beiden hier gestritten?

 

Vogelpark Niendorf

Immer wieder erstaunlich: Eulen können ihren Kopf einmal um die eigene Achse drehen. Da ergeben sich manchmal lustige aber schöne Motive. So muss sich dieses Exemplar eigentlich nicht bewegen, um in die Kamera zu schauen. Wie eine Maschine und total lautlos dreht sich der Kopf zur „Lärmquelle“.

 

Vogelpark Niendorf

Eine starke Truppe.

 

Vogelpark Niendorf

Die Größenverhältnisse lassen sich auf den Fotos schlecht abschätzen. Dieser kleine Kerl war nicht größer als 20 Zentimeter.

 

Vogelpark Niendorf

…und da war er wieder: Der freche Rabe, der den anderen Tieren das Futter klaut.

 

Vogelpark Niendorf

Ein Flamingo.

 

Vogelpark Niendorf

An den Souvenirständen sind wir natürlich nicht vorbeigekommen. Als uns dann diese Eule tief in die Augen blickte, musste sie einfach mit nach Hause.

 

 

 

 

 

© 2010 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.