001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Phönix-See

Das Großprojekt in Dortmund-Hörde.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

Es ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass an Stelle des Phönix-Sees vor einigen Jahren noch ein Stahlwerk in Betrieb war. Seitdem sind zahlreiche Arbeitsplätze für immer weggefallen. Dennoch, Hörde wertet sich durch den Phönix-See mächtig auf. Außerdem werden in der nächsten Zeit weitere Projekte rund um den See verwirklicht.

 

Am 09. Mai 2011 wurden die Bauzäune abgebaut und die Wege am und um den See für die Allgemeinheit geöffnet. Am Hafen wurde bereits ein mobiles Café errichtet, um den schon jetzt zahlreichen Gästen wenigstens ein paar Snacks zu bieten. In den nächsten Jahren wird sich dort das Hafen-Quartier entwickeln, mit vielen Cafés, Restaurants und neuen Gebäuden. Der Baustart der Wohn- und Bürogebäude dürfte ebenfalls bald folgen.

 

Phönix-See

Hier ist der zukünftige Hafenbereich zu sehen. Die Wasserstelle wird in den ersten Tagen nach Öffnung des Bereichs von den Kindern gut angenommen. Ein Baden im See ist allerdings verboten.

 

Phönix-See

An dieser Stelle könnten in Zukunft Boote ins Wasser gelassen werden.

 

Phönix-See

Wirkt noch etwas leer, der zukünftige Hafen des Phönix-See.

 

Phönix-See

Blick auf die Hörder Burg.

 

Phönix-See

Überall um den See herum sind Sitzgelegenheiten oder lauschige Plätzchen zu finden. Im Hintergrund ist die Kulturinsel zu sehen, auf der in Zukunft Veranstaltungen stattfinden sollten.

 

Phönix-See

Eingang zur Kulturinsel. Das „runde Ei“ ist der alte Konverter, ein Bauteil des ehemaligen Stahlwerks, das noch vor wenigen Jahren an dieser Stelle viele Menschen beschäftigte.

 

Phönix-See

Auch die Radfahrer sind schon unterwegs und können den See nun komplett umfahren.

 

Phönix-See

Die freigelegte Emscher schlängelt sich durch ihr neues Flussbett, hier in der Nähe des Hafens.

 

Phönix-See

Mir war es bei meinem ersten Besuch noch nicht ganz klar, was dieser Bereich darstellen sollte. Es scheint sich wohl um freigelegte bzw. historische Mauern zu handeln.

 

Phönix-See

Emscheransichten, Blickrichtung Baumarkt und Autohaus.

 

Phönix-See

Wertet Hörde ungemein auf, der neue Phönix-See.

 

Phönix-See

Links ist noch ganz knapp der Florianturm zu sehen, rechts das neue Hochhaus an der B1.

 

Phönix-See

An allen Stellen rund um den See wird noch gebaut und gearbeitet. Die Halde bzw. das Landschaftsbauwerk ist nun ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich. Von dort soll es einen tollen Blick auf die Stadt und den See geben. Eine Besteigung wird sicher bald folgen, ebenso weitere Fotos dazu.

 

Phönix-See Dortmund

Die „Ohren“ am Phönix-See: Mit ihnen kann man sich über die Distanz gut unterhalten.

 

Phönix-See Dortmund

Neue Aussichten in Dortmund-Hörde, Blick auf den Phönix-See.

 

Phönix-See Dortmund

Dortmund am See: Im Hintergrund ist das Dortmunder Fußballstadion zu sehen.

 

Phönix-See Dortmund

Vom Landschaftsbauwerk (Halde) aus hat man einen guten Überblick über den See und Weitsicht über die Stadt.

 

Phönix-See Dortmund

Auf dem Landschaftsbauwerk.

 

Phönix-See Dortmund

Freier Blick auf die B236 Richtung Schwerte.

 

Phönix-See Dortmund

Eine der zwei langen Treppen die auf den „Berg“ führen.

 

Phönix-See Dortmund

Alternativ zu den vielen Stufen kann man auch den treppenlosen Aufstieg wählen.

 

Phönix-See Dortmund

Aufstieg.

 

Phönix-See Dortmund

Das Landschaftsbauwerk ist für viele Besucher der Höhepunkt des Tages. Von dort hat man einen tollen Blick auf den See und die Stadt.

 

Phönix-See Dortmund

Dortmund liegt jetzt am See.

 

Phönix-See Dortmund

Die Hörder Burg liegt jetzt direkt am Wasser und am zukünftigen Hafenbereich.

 

Phönix-See Dortmund

Eine weitere Aussichtsplattform. Rund um den See finden sich zahlreiche Stege, Aussichtsplattformen und Fotopunkte. Das Gesamtkonzept wirkt durchaus gelungen.

 

Phönix-See Dortmund

Blick auf einen Steg und den Ortsteil Hörde mit der Stiftskirche und dem alten Hochofen auf Phönix-West.

 

Phönix-See Dortmund

Im Juni 2011 beginnen allmählich die Bauarbeiten für die zukünftigen Wohnhäuser. Im Hintergrund ist das B1-Hochhaus (Westfalentower) zu sehen.

 

Phönix-See Dortmund

An der freigelegten Emscher grünt es mittlerweile.

 

 

 

 

 

© 2011 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.