001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Panorama Park Sauerland (Wildpark)

Der ehemalige Freizeitpark wirbt nun als „echter“ ganzjähriger Wildpark mit Spaß für die ganze Familie.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

An einem der wenigen trockenen Tag im Mai 2013 waren wir wieder im Sauerland unterwegs und wollten dem Panorama Park in Kirchhundem einen Besuch abstatten. Seit Gründung des Parks besuchte ich ihn erst 1 x in meiner Kindheit (und hatte ihn noch positiv in Erinnerung, zumindest in seiner alten Form als Freizeitpark), danach nie wieder. Nach der Übernahme durch einen Sauerländer Investor und deren Umbau zum Wildpark (auch wenn es einen Wildberereich schon früher gab) sind eigentlich alle alten und großen Fahrgeschäfte verschwunden. Was noch übriggeblieben ist und was man noch im Park erleben kann, können Sie nun hier lesen und sehen.

 

Panorma Park Sauerland

 

Panorma Park Sauerland

Auf dem Weg zum Park: Pferdchen am Straßenrand.

 

Panorma Park Sauerland

Am Mittag: Relativ leerer Parkplatz.

 

Rückblickend muss ich sagen, waren wir erst viel zu spät vor Ort. Wir hatten leider nur gut drei Stunden, um den Park zu erkunden. Inklusive einer kleinen Stärkung war das viel zu wenig Zeit. Denn schon um 17.00 Uhr schließt der Panorama Park, bereits eine Stunde früher sind die Kassen dicht. Den Eintritt von 10.00 € pro Person finde ich angemessen und da das Angebot (vor allem für Kinder) immer noch groß ist, bekommt man recht viel für sein Geld.

 

Panorma Park Sauerland

Der Eingang des Parks.

 

Panorma Park Sauerland

Eigentlich ist es immer noch ein kleiner Freizeitpark mit Wildpark. Der Park versucht zwar die Schiene des Wildparks zu fahren, die Besucher scheinen aber eher am Attraktionsangebot interessiert zu sein. Die Wildparkbereiche waren allesamt eher sparsam besucht.

 

Panorma Park Sauerland

Willkommen im Panorama Park Sauerland.

 

Panorma Park Sauerland

Die alte Oldtimer-Bahn.

 

Panorma Park Sauerland

Aus alten Zeiten.

 

Panorma Park Sauerland

Blick auf die Station: Die Idee mit den Ortschildern ist ganz nett.

 

Panorma Park Sauerland

Scheint Spaß zu machen.

 

Panorma Park Sauerland

Die Bobbahn namens Fichtenflitzer. Immer noch spaßig, wenn man denn freie Fahrt hat.

 

Panorma Park Sauerland

Auch neu, der Rothaartube: Eine Art Reifenrutsche.

 

Panorma Park Sauerland

Ruinen aus alten (und schöneren?) Zeiten. Hier dreht vor vielen Jahren eine Achterbahn ihre Runden.

 

Panorma Park Sauerland

Blick auf den immer noch vorhandenen Sessellift. Hier endet die Fahrt bereits kurz nach 16.00 Uhr. Ganz schön früh.

 

Panorma Park Sauerland

Der Fichtenflitzer (eine Rodelbahn der „alten Art“) führt fast bis zur Bergstation hinauf. Eingestiegen wird aber im Tal.

 

Panorma Park Sauerland

Noch ein Blick auf die Reifenbahn. Bei höheren Geschwindigkeiten wird die Kurve gut genutzt.

 

Panorma Park Sauerland

Wenig Andrang auf dem Sessellift. Wirklich voll war es im Park nicht. Nur an der Bobbahn war immer eine kleine Menschenmasse zu finden.

 

Panorma Park Sauerland

Blick auf das schöne Sauerland.

 

Panorma Park Sauerland

Das Wetter war eher mittelmäßig und sollte erst gegen Nachmittag schöner werden.

 

Panorma Park Sauerland

Den oberen Bereich wird per Sessellift, Panorama-Express (inkl. Rundfahrt durch den Wildpark) oder ganz altmodisch zu Fuß erreicht. Hier findet sich auch das Panoramarestaurant. Das Essen ist lecker, aber nicht ganz billig. Gut 10.00 € für ein Schnitzel mit Pommes sind nicht gerade günstig. Für eine Familie kann es da schon teuer werden. Aber, der Erdbeerkuchen ist echt lecker. Hier ist das große Hüpfkissen zu sehen.

 

Panorma Park Sauerland

Das Heckenlabyrinth stamm wohl auch noch aus alten Zeiten.

 

Panorma Park Sauerland

Grün.

 

Panorma Park Sauerland

Der Parkexpress fährt in die Bergstation ein.

 

Panorma Park Sauerland

Der Slogan wird gelebt: Für Jung und Alt.

 

Panorma Park Sauerland

In einer guten halben Stunde fährt der Traktor-Express durch den Wildpark. Ganz nett, aber es gibt schönere Wildparks.

 

Panorma Park Sauerland

Der Fahrer hielt an einer Stelle eine kurze Zeit an, sodass man die Tiere etwas länger beobachten konnte.

 

Panorma Park Sauerland

Faule Bisons.

 

Panorma Park Sauerland

Hier ist leider nur der Blick durch den Zaun möglich.

 

Panorma Park Sauerland

Warten auf neues Futter?

 

Panorma Park Sauerland

Weiter geht die Fahrt Richtung Talstation.

 

Panorma Park Sauerland

Im Tal angekommen erwartet uns schon das Wolfsgehege.

 

Panorma Park Sauerland

Spuren sind zu sehen. Aber keine Wölfe?

 

Panorma Park Sauerland

Die Tiere warten am Zaun direkt an der Talstation auf neues Futter. Der Fahrer bringt immer wieder kleine Leckerlies.

 

Panorma Park Sauerland

Den Weg über die Erlebnisbrücke kann man sich dann sparen, denn die Tiere sind hier eh nicht zu sehen. Das ist irgendwie blöd gelöst.

 

Panorma Park Sauerland

Weiter geht es in den alten Freizeitparkbereich. Hier sind noch zahlreiche ältere Geräte erhalten geblieben.

 

Panorma Park Sauerland

Die Parkband spielt und Niemand will zuschauen.

 

Panorma Park Sauerland

Das kleine Funhouse ist noch in Betrieb.

 

image144.jpg

Nochmal schnell die Hose richten.

 

Panorma Park Sauerland

Alte Spielgeräte machen auch heute noch Spaß.

 

Panorma Park Sauerland

Diese Bank schaue gemütlich aus.

 

Panorma Park Sauerland

Das Waldtheater hat die besten Zeiten wohl hinter sich und wird nicht mehr genutzt.

 

Panorma Park Sauerland

Zwei rostige Wasserraben.

 

Panorma Park Sauerland

Waschbären gibt es ebenfalls zu sehen.

 

Panorma Park Sauerland

Sowie diese Elvis-Ente.

 

Panorma Park Sauerland

Zum Abschluss noch ein Bild in die Mäusestadt.

 

Panorma Park Sauerland

Tschüss Panorama Park.

 

Panorma Park Sauerland

Wir sind Fan.

 

Fazit

Ja, was soll man sagen. Schön gelegen ist er ja, der ehemalige Freizeitpark im Sauerland. Die Landschaft ist wirklich schön, alles liegt fernab jeglicher Großstadthektik. Der Fichtenflitzer ist eindeutig der Höhepunkt der noch vorhandenen Attraktionen. Die Strecke ist lang und mit mehreren Tunnels versehen. Das gefällt. Der Sessellift ist ebenfalls noch in Betrieb, das ist auch schön. Die Aussicht von der Bergstation ist ja auch klasse, keine Frage. Hier wurden einige neue Spielgeräte aufgebaut, für Kinder gibt es hier also genug zu entdecken. Die Wildparkrundfahrt ist ganz ok, aber nicht wirklich außergewöhnlich. Mir persönlich gefallen andere Wildparks deutlich besser, auch trotz des Slogans „wirklich wild“.


Im Gesamtpaket betrachtet, lohnt sich ein Besuch trotzdem. Für den Eintrittspreis kann man immerhin so oft Rodelbahn fahren wie man will. Da wäre es anderswo schon deutlich teurer geworden.

 

 

 

 

 

© 2013 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.