001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Maximilianpark Hamm

Schöner und familienfreundlicher Erlebnispark mit Riesen-Elefant und Schmetterlingshaus.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

  

Die ersten schönen und warmen Sonnenstrahlen im März 2012 zogen uns in den Maximilianpark Hamm. Die zwei Höhepunkte des Natur- und Erlebnisparks sind der große gläserne Elefant sowie das Schmetterlingshaus. Außerdem ist der Park sehr familienfreundlich, denn überall gibt es Spielgeräte, Bänke und Liegewiesen. Am Wochenende und bei gutem Wetter ist der Park sehr gut besucht, sodass es hier sehr voll werden kann. Allgegenwärtig ist im Maxipark die moderne Kunst: Sie ist teilweise sehr skurril, witzig oder einfach nur ausgefallen.

 

Maximilianpark Hamm

Das Wetter war am 16. März 2012 wie geschaffen für eine kleine Autotour. Am Nachmittag erreichten wir den Maximilianpark und fuhren, vielen Dank Navi, in die falsche bzw. gesperrte Straße. Manchmal ist es einfacher, wenn man sofort den Schildern am Straßenrand folgt. Die führten uns dann ohne Umwege zum großen Parkplatz.

 

Maximilianpark Hamm

Fußgängerweg Richtung Parkeingang.

 

Maximilianpark Hamm

Der Park besitzt einen eigenen Museumsbahnhof. Hier verkehren in unregelmäßigen Abständen Sonderzüge zwischen Hamm-Süd und Lippborg-Heintrop.

 

Maximilianpark Hamm

Am Haupteingang.

 

Maximilianpark Hamm

Direkt am Haupteingang gibt es erste Kunstobjekte zu sehen. Unverkennbar werden Anspielungen auf die alten Stahl- und Kohle-Zeiten gemacht.

 

Maximilianpark Hamm

Wahrzeichen von Hamm und auch des Maximilianparks, der große gläserne Elefant. Durch seinen Rüssel führt ein Aufzug, der die Besucher zur Aussichtsplattform bringt. Außerdem werden dort wechselnde Ausstellungen gezeigt.

 

Maximilianpark Hamm

Frontansicht. Der Besuch des Elefanten ist im Eintrittspreis enthalten.

 

Maximilianpark Hamm

Hier sprudelt das Wasser.

 

Maximilianpark Hamm

Im ganzen Park sind Wasserspiele und Brunnen verteilt.

 

Maximilianpark Hamm

Moderne Kunst im Glaselefanten: Dort lassen sich einige Kunstobjekte durch Knopfdruck bewegen, die dann bestimmte Aktionen durchführen.

 

Maximilianpark Hamm

Blick auf die obere Ebene. Im März 2012 wurde eine sonderbare Ausstellung mit skurrilen Kunstobjekten gezeigt, die alle aus alltäglichen Gegenständen entstanden sind.

 

Maximilianpark Hamm

Ein Baum?

 

Maximilianpark Hamm

Hängende Pflanzen?

 

Maximilianpark Hamm

Nein! Plastiktüten.

 

Maximilianpark Hamm

Blick auf einen Teil des Parks.

 

Maximilianpark Hamm

Bananenstauden?

 

Maximilianpark Hamm

Nein! Gummihandschuhe.

 

Maximilianpark Hamm

Bunte Blumenwiese?

 

Maximilianpark Hamm

Nein! Spülschwämme.

 

Maximilianpark Hamm

Seerosen?

 

Maximilianpark Hamm

Nein! Waschschwämme und Nudelsiebe. 

 

Maximilianpark Hamm

Hängende Pflanzen?

 

Maximilianpark Hamm

Nein! Tampons.

 

Maximilianpark Hamm

Eine seltsame Formation, die wie ein Baum wirken soll.

 

Maximilianpark Hamm

Wenn man näher hinsieht, erkennt man wieder Tampons und Klammern.

 

 

Maximilianpark Hamm

Die ersten Sonnenstrahlen im März 2012 lockten die ersten Besuchermassen in den Park.

 

Maximilianpark Hamm

Teil des Dschungel-Spielplatzes, die Wackelbrücke.

 

Maximilianpark Hamm

Im Sommer bietet dieses Wasserspiel eine gute Abkühlung.

 

Maximilianpark Hamm

Man könnte fast meinen, hier hätte Jemand Toilettenpapier abgerollt.

 

Maximilianpark Hamm

Es handelt sich allerdings um ein langes und relativ dünnes Blech.

 

Maximilianpark Hamm

Imposanter Baum inmitten des Dünen-Spielplatzes. Wenn sich das Efeu weiter ausbreitet, wird das der Baum allerdings nicht überleben.

 

Maximilianpark Hamm

Spiel und Spaß für die Kinder. Im Maximilianpark ist das an vielen Stellen möglich und erwünscht. Sehr schön.

 

Maximilianpark Hamm

Eine große Walflosse zeigt sich im Sonnenuntergang.

 

Maximilianpark Hamm

Die meisten Buden und Kioske hatten noch geschlossen. Nur der See-Kiosk hatte geöffnet. Hier kann man gemütlich direkt am Wasser sitzen.

 

Maximilianpark Hamm

Ein Tunnel im hinteren Teil des Parks. Hier waren kaum bis gar keine Besucher unterwegs.

 

Maximilianpark Hamm

Alte Feldbahnwagen dienen als Erinnerung an die vergangene Zeit.

 

Maximilianpark Hamm

Impressionen ohne Worte.

 

Maximilianpark Hamm

Das Schmetterlingshaus ist nicht im Eintrittspreis enthalten, ein Besuch lohnt aber trotzdem.

 

Maximilianpark Hamm

Am frühen Abend, kurz vor Parkschluss, zeigten sich viele umherfliegende Schmetterlinge.

 

Maximilianpark Hamm

Viele Exemplare landen an und auf…

 

Maximilianpark Hamm

…unmöglichen Stellen.

 

Maximilianpark Hamm

Schöne Motive sind hier vorprogrammiert.

 

Maximilianpark Hamm

Blick in den Tropenwald.

 

Maximilianpark Hamm

Die Schmetterlinge waren erstaunlich zutraulich, Fotos ließen sich ohne Probleme machen.

 

Maximilianpark Hamm

Im Innenbereich des Tropenhauses befindet sich ein kleiner Teich mit Fischen und einer Schildkröte, deren Alter nicht bekannt ist. Im gesamten Haus laufen zahlreiche Wachteln umher, die ebenfalls nicht scheu sind.

 

Maximilianpark Hamm

Ein kleiner Bachlauf führt durch den Wald.

 

Maximilianpark Hamm

Futterstelle für Schmetterlinge.

 

 

Maximilianpark Hamm

Sonnenuntergang am Abend.

 

Fazit

Der Maximilianpark (oft auch nur als Maxipark bezeichnet) bietet Spiel und Spaß für die Kinder, Erholung und Natur für die Erwachsenen. Der Glaselefant und das Schmetterlingshaus sind hier die definitiven Höhepunkte. Kinder mögen das anders sehen, denn für sie sind es die zahlreichen Spielmöglichkeiten. Wegen seiner Beliebtheit und der geringen Größe des Parks, kann es hier an schönen Tagen sehr voll werden.

 

 

 

 

 

© 2012 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.