001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Kleines „Legoland“ am Duisburger Hafen.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

image032.jpg

 

[Video Lego Racers @ Discovery Centre Duisburg]

 

image015.jpg

 

Ein kurzes Video zu den selbstgebauten Legowagen und der Teststrecke.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

In der kalten Jahreszeit sind die meisten großen Freizeitparks geschlossen (bis auf einige Ausnahmen). Das war für uns ein Grund, den kleinen Ableger des Legolandes zu besuchen. Das Legoland Discovery Centre am Duisburger Hafen. Jeder Besucher sollte sich darauf einstellen, dass der Indoorpark mehr auf die kleinere Zielgruppe ausgerichtet ist. Soweit ist das ja auch gar nicht schlimm, wir hatten uns schon darauf eingestellt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier aber mehr als schlecht und irgendwie wirkt alles etwas lieblos. Ein paar aufgestellte Riesenfiguren, ein kleiner Dschungelrundgang und eine öde „Geisterbahn“. Für den hohen Eintrittspreis hätte man eigentlich mehr erwarten können. Niemand hat eine Super-Mega-Achterbahn erwartet, aber einfach mehr Liebe zum Detail hätte ich mir gewünscht. Selbst das Miniland, eine Art Miniatur Wunderland aus Lego (nein, da vergleicht man wirklich Äpfel mit Birnen), wirkte steril und „billig“. Davon ab, dass im Discovery Centre das Ruhrgebiet noch vor Dortmund aufhört und nur einige wenige Wahrzeichen zu sehen sind. Darunter, natürlich, das ebenfalls von Merlin betriebene Sea Life in Oberhausen.

 

Der erste Eindruck war daher eher mäßig. Wohl gemerkt, aus den Augen eines Erwachsenen, der Lego immer noch gerne hat. Der Rundgang führte auch in ein 4D-Kino. Der gezeigte Film ist ganz witzig, der Ton ist aber sehr schlecht abgemischt. In den hinteren Sitzreihen versteht man die Gespräche der Figuren kaum bis gar nicht. Dafür hatten die Kinder in der ersten Reihe sichtlichen Spaß. Nun, was bleibt? Positiv zu erwähnen sind die vielen Bau- und Spielmöglichkeiten sowie der Racer-Testbereich. Hier baut man sich eigene Rennwagen, die dann eine der beiden Teststrecken möglichst schnell und heile bestehen müssen. Eigentlich ein kleines Detail, war dies für mich/uns der eigentliche Höhepunkt des kleinen Legolandes. Erwähnenswert ist noch die Legofabrik, in der den Besuchern erklärt wird, wie Legosteine entstehen. Im ersten Moment hatten wir gedacht, hier würden wirklich echte Steine entstehen. Der ganze Vorgang wurde dann (leider) sehr kindgerecht vorgetäuscht. Immerhin erhält man am Ende der Vorstellung einen eigenen Legostein als Souvenir.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Wir hatten uns gegen Mittag mehr Betrieb vorgestellt. Die zahlreichen Parkplätze unter der Autobahnbrücke waren nahezu leer.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Der Eingang des Discovery Centre: Der Komplex liegt direkt am Duisburger Innenhafen. Schiffsverkehr gibt es hier aber wohl schon lange nicht mehr. Stattdessen versucht die Stadt Duisburg, den Bereich neu aufzustellen. Trotz schönem Wetter (es war im Februar 2012 kalt) waren kaum Menschen unterwegs.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Im Miniland wird das Ruhrgebiet im „Taschenformat“ gezeigt.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Die Anlage wirkt irgendwie leb- und lieblos. Da hätte man aus den Legosteinchen weitaus mehr machen können.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Nachbau des Gasometers Oberhausen, am linken Bildrand ein vorbeifahrender Zug.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Blick über die Anlage.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Hier gibt Wolfang Petry an der Zeche Zollverein in Essen ein Konzert. Eine der wenigen ausgefallen Szenen auf der Anlage.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Hier das Fazit: Für kleinere Kinder aufgrund der vielen Spielmöglichkeiten eine gute Alternative. Für Erwachsene Legoliebhaber ist das Ganze meiner Meinung nach allerdings etwas zu lieblos gestaltet. Auch der Eintrittspreis ist ohne Gutscheine sehr hoch.

 

Legoland Discovery Centre Duisburg

Das Auto muss hier unter der Autobahn „schlafen“.

 

 

 

 

 

© 2012 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.