001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Hamburg + Miniatur Wunderland

Die Hansestadt im Norden bietet viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

image004.jpg

 

[Video Miniatur Wunderland 2012]

 

image015.jpg

 

Dieser 30-minütige Film zeigt Aufnahmen des Miniatur Wunderlandes, aufgenommen im März 2012.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

Hamburg ist zu jeder Jahreszeit sehenswert. Viele verschiedene Sehenswürdigkeiten und Attraktionen rechtfertigen sogar einen mehrtägigen Besuch. Genau deshalb besuchten wir die Hansestadt Anfang März 2012. Auf dem Programm standen das Dungeon (eine Art Geisterbahn mit lebendigen Darstellern und Showeinlagen), das Miniatur Wunderland, der Hafen, die Speicherstadt, das Wachsfigurenkabinett sowie natürlich eine gute Portion Fisch. Da Hamburg über ein gut ausgebautes Nahverkehrsnetzt verfügt, bewegten wir uns während der zwei Tage fast ausschließlich mit dem ÖPNV. Das Auto parkte unterdessen am Hotel, das sich etwas außerhalb in einem Industriegebiet befand.

 

Speicherstadt Hamburg

Hinten rechts befindet sich das beleibte Miniatur Wunderland sowie das Dungeon.

 

Hamburger Rathaus

Hamburger Rathaus bei Nacht.

 

Hamburg Dungeon

Das Hamburger Dungeon gehört zu den weniger gruseligen Dungeons in Europa. Es ist eine Art Gruselkabinett, Geisterbahn und Horrortheater. Die zahlreichen Showeinlagen driften allerdings oft ins komödiantenhafte ab, wobei eine gruselige Stimmung dann nicht mehr aufkommen kann (wobei die Witze schon ganz nett sind). Natürlich sind auch die Reaktionen der „Mitspieler“ immer wieder interessant. Die zahlreichen Gänge (von der einen Show zur nächsten) sind allerdings nicht wirklich furchterregend, da hier nix passiert. Die kurze Wasserbahn ist ganz nett, aber definitiv zu kurz. Der Höhepunkt der etwa 90-minütigen Führung war dann der Fall in die Tiefe bei der gemeinschaftlichen Hängung per Galgen. Aber auch hier war alles viel zu schnell vorbei.

 

Hotel Hamburg

Blick aus dem Hotelfenster. Nicht schön, aber zweckmäßig.

 

Kneipe Ritze Hamburg

Das Nachtleben in Hamburg ist berühmt berüchtigt. Auf der Reeperbahn bzw. auf St. Pauli begegnet man zum Beispiel Olivia Jones, die eine Führung durch das Vergnügungsviertel anbietet. Ganz frei, hier kann jeder mitgehen und zuhören. Die Kneipe Ritze ist wohl weit über Hamburg bekannt. Allerdings trügt der Schein, hierbei handelt es sich nur eine eine ganz normale Hinterhofkneipe in der ab und an geboxt wird.

 

Panoptikum Hamburg

Das Wachsfigurenkabinett an der Hamburger Reeperbahn (Panoptikum) ist das älteste in Deutschland und zeigt viele Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Sport.

 

Panoptikum Hamburg

Manche Figuren sind gut gelungen, andere wiederum nicht. Thomas Gottschalk wirkt arg künstlich.

 

Panoptikum Hamburg

Alte Politiker unter sich.

 

image019.jpg

Als Fan muss natürlich ein Foto her: Jan Fedder mit typischer Haltung und Mimik.

 

Panoptikum Hamburg

Portrait von Jan Fedder.

 

Panoptikum Hamburg

Man muss sich nur für einen kurzen Moment dieses Foto ansehen und schon hat man die außergewöhnliche Stimme dieses Sängers im Kopf, Herbert Grönemeyer.

 

Panoptikum Hamburg

Gut getroffen: Udo Lindenberg.

 

Panoptikum Hamburg

Noch besser getroffen: Otto Waalkes.

 

Panoptikum Hamburg

Albert Einstein und sein Lebenswerk.

 

Panoptikum Hamburg

Das Modell wurde erstellt, als Michael Jackson noch lebte. Er wird uns als Pop-König in Erinnerung bleiben.

 

Speicherstadt Hamburg

Zurück am Hamburger Hafen, Schiffsverkehr in der Nähe der Landungsbrücken. Am oberen Rand ist die Hamburger Hochbahn zu erkennen, Station Baumwall.

 

Speicherstadt Hamburg

Hamburg und die Speicherstadt.

 

Speicherstadt Hamburg

Blick in einen bereits fertiggestellten Abschnitt der neuen HafenCity.

 

Speicherstadt Hamburg

Blick Richtung Hafen und Musical König der Löwen. Hamburg ist scheinbar die Musicalhauptstadt von Deutschland. Neben dem bereits bestehenden Zelt soll nun ein weiteres entstehen. Die ersten Bautätigkeiten haben schon begonnen.

 

Landungsbrücken Hamburg

Blick Richtung Landungsbrücken.

 

Speicherstadt Hamburg

Eine typische Fassade der Speicherstadt. Heute dienen die großräumingen Lagerhallen nur noch wenigen Teppichhändlern sowie Medienagenturen und Instituten als Quartier. War die Speicherstadt früher ein eigener Stadtteil, gehört sie heute zur neuen HafenCity. Die Speicherstadt wird in der Bevölkerung und im Sprachgebrauch aber weiterhin als eigener Bereich angesehen.

 

Speicherstadt Hamburg

Das bekannte Wasserschlösschen in der Speicherstadt.

 

Speicherstadt Hamburg

Hier werden Millionen bewegt.

 

Hafen Hamburg

Auch eine Hafenrundfahrt mit den kleinen Barkassen ist empfehlenswert und interessant, ergeben sich doch ganz neue Perspektiven.

 

Hafen Hamburg

Die Schlepper wirken im Vergleich zu den riesigen Kreuzfahrtschiffen immer sehr winzig. Hier der Beweis, dass dies nicht der Fall ist. Im Trockendock wird dieser Schlepper generalüberholt.

 

Hafen Hamburg

Truppenversorger A1412, davor eine geschlossene Barkasse auf Hafenrundfahrt.

 

Landungsbrücken Hamburg

Die Landungsbrücken mit dem Uhrenturm. Alte Berliner Doppeldeckerbusse dienen noch heute als Fahrzeug für Stadtrundfahrten.

 

Landungsbrücken Hamburg

Auch das ist typisch Hamburg: Nebel.

 

Fischauktionshalle Hamburg

Am Wochenende kann man in der alten Fischauktionshalle sehr lecker frühstücken. Das Angebot ist reichaltig und die Gäste werden sogar mit Musik unterhalten.

 

Fischauktionshalle Hamburg

Blick auf das Muesums-U-Boot.

 

Hamburg

Streitende Möwen am Fischmarkt.

 

Fischmarkt Hamburg

Wie bestellt schaut diese Möwe in die Kamera.

 

Fischmarkt Hamburg

Wo die Menschen Fisch hinterlassen haben, sind auch die zahlreichen Möwen nicht weit.

 

Fischmarkt Hamburg

Fischkopp.

 

Fischmarkt Hamburg

Typisch Deutsch: Erst Regeln aufstellen, aber sich dann nicht daran halten.

 

Landungsbrücken Hamburg

Öffentlicher Schiffslinienverkehr an den Landungsbrücken.

 

Landungsbrücken Hamburg

Segelschiff Rickmer Rickmers.

 

Landungsbrücken Hamburg

Hafenimpressionen.

 

Hamburg

Auch der schönste Ausflug geht irgendwann vorbei.

 

 

 

 

 

© 2012 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.